Pudelspiegel September 2009

Liebe Pudelfreunde,

Bei bestem Schleswig-Holstein Sommerwetter – mit einer völlig entspannten Mittagschläfchen-haltenden Pudeldame neben mir – schreibe ich auf, was in den vergangenen Wochen bei uns im hohen Norden so alles auf dem Hundeplatz los war. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll und hoffe, dass ich nicht doch noch irgendetwas vergesse.

Am 21.06.09 gaben sich jede Menge Hunde und ihre Halter bei uns auf dem Platz ein Stelldichein. Zuerst wurden zwei Läufe Pudelrennen unter Aufbietung aller Motivationsmittel durchgeführt. Es wurde gelockt, gezappelt, die Leckerchendose geschüttelt, dicke Wienerle für sagenhafte Rennergebnisse in Aussicht gestellt und mit der kompletten Familie voran gesprintet. Manche Hunde sahen aus, als wären sie vor dem Rennen als Tiefflieger betankt worden und ich bin mir gar nicht so ganz sicher, ob nicht der eine oder andere Hund gar nicht den Boden berührt hat und einfach über die Rennstrecke hinweg geflogen ist. Gewinner gab es auch – jede Menge sozusagen – und einen möchte ich gern an dieser Stelle nennen: Heirom´s Quino flitzte als schnellster Pudel ins Ziel. Der Wanderpokal (den Frank zuvor liebevoll abgestaubt hatte) ging also wieder einmal zurück in die Hüttener Berge.
An diesem Tag wurde in der Küche aufgeboten, was die kühnsten Träume hergaben. Es wurde gegrillt, dazu gab es leckere Salate und zum Nachtisch gab es – der Jahreszeit entsprechend – Erdbeeren mit Schlagsahne. Anschließend gingen wir über zur Kuchen- und Tortenschlacht. Die Entscheidung fiel schwer, welcher Kuchen denn nun zu wählen sei. Die meisten entschieden sich kurzerhand für mehrere Sorten. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle Helfer vor und hinter den Kulissen und an die Spender!

Weiterging es mit einem kurzen Staffellauf. Des Pudelrennens zweiter Teil wurde unter den Holzpudeln ausgefochten. Anschließend galt es, im Eierlaufstil einen Hundeball durch einen Slalomparcours zu bugsieren. Wir sahen an diesem Tag bei erstaunlich schönem Wetter lauter zufriedene Gesichter.

Nur drei Wochen später bliesen wir Schleswig-Flensburger erneut ins Veranstaltungshorn. Diesmal waren die schönsten der Schönen gefragt. Ein wenig hatten wir schon Sorge, dass unsere erste Freiluftausstellung ins Wetter-Wasser fallen könnte, aber wieder einmal zeigte sich, dass für die Schleswig-Flensburger bei Veranstaltungen vornehmlich die Sonne scheint. So konnten viele Schönheiten von Herrn Dr. Rudolph fair und zügig gerichtet werden. Bei einer familiären und entspannten Atmosphäre wurden folgende Hunde die Besten der Zuchtschau:

    • BIS 1: Rasita le Papillon, Großpudel silber, Bes. Kay u. Helge Smulczynski
    • BIS 2: Charlotte vom Ziethnereck, Zwergpudel braun, Bes. Sonja u. Benny  Olsen
    • BIS 3: Lykkehuset´s Soprano Supreme, Zwergpudel braun, Bes. Sonja u.  Benny Olsen
    • BIS 4: Talkabout that´s me, Kleinpudel schwarz, Bes. Birthe Petersen

Auch an diesem schönen Tag gab es einiges zu tun. Vielen Dank an alle Helfer und Spender!

Nun rüsten wir uns schön für die V-LP auf unserem Platz am kommenden Wochenende, aber darüber berichte ich in der folgenden Ausgabe des Pudelspiegels.

Ich freue mich schon auf die kommenden Wochen mit unseren Hunden auf dem Übungsplatz – es geht doch nichts über sommerliche Tage mit Hund, oder?

Seid alle ganz lieb gegrüßt von den

Nordlichtern

Gruppe Schleswig-Flensburg