Pudelspiegel Dezember 2007

Liebe Pudelfreunde,

während dieser Artikel entsteht, wirbeln draußen bunte Blätter, getrieben von Regenböen, durch die Luft. Es wird Zeit, die Winterjacken anzuziehen, Mütze und Handschuhe aus der Sommerpause zu holen und schon mal am Hauseingang das eine oder andere Hundehandtuch bereit zu legen. Unsere Pudel stört das Wetter nicht weiter – sie gehen gern in den Blättern toben – und für die Zweibeiner gelten wieder die ermunternden Schleswig-Holstein-Sprüche, wie etwa: Es gibt kein schlechtes Wetter – aber die falsche Kleidung!

Lassen wir die letzten Monate Revue passieren.

Am 16.09.2007 waren wir bei der Agility-Bundessiegerprüfung in Wahlstedt gut vertreten und konnten reichlich Pokale mit nach Hause nehmen! Auf einer wunderschönen Veranstaltung bei bestem Wetter und gewohnt guter Organisation errangen wir folgende Platzierungen:

    • A3 large Danny (Sabine Baumgarten) V0 2. Platz
    • A2 small Silja (Anne-Marie Brandt) SG 2. Platz
    • A1 medium Pamina (Daniela Juhász) V 1. Platz
    • J2 mini Silja (Anne-Marie Brandt) V0 1. Platz
    • J1 medium Pamina (Daniela Juhász) V 1. Platz
    • A open medium Pamina (Daniela Juhász) V0 1. Platz

Die Freude war groß, als es neben den vielen Preisen und Pokalen für das Team Daniela Juhász und Heirom´s Pamina den großen Agility Bundessieger Pokal gab, den es im kommenden Jahr in Karlsruhe zu verteidigen gilt.

Am 23.09.2007 fand auf unserem Hundeplatz-Gelände eine Leistungsprüfung statt, bei der die teilnehmenden Teams von Renate Schmiegelt schnell und fair gerichtet wurden. Das Wetter meinte es an diesem Tag sehr gut mit uns. Auch wenn der Rasen anfänglich taunass war, konnten die Teams bei wolkenfreiem Himmel zeigen, was sie geübt hatten.

Der tagesbeste Hund war Dancer von der Herbordsburg, der mit Jitka Peierova in der LP1 98 Punkte und ein CAC-L errang.

Auch unsere Teams am Start waren prima. Die Ergebnisse unserer Teams waren

    • Rosemarie Schulz mit Heirom’s Quanda LP 1 85 Pkt.
    • Karin Karl mit Rabea’s Idefix LP 1 90 Pkt.
    • Nina Hansen mit Heirom’s Twister LP 1 96 Pkt.
    • Karin Karl mit Rabea’s Happy LP 1 97 Pkt. KSA-L

Die jüngste Teilnehmerin des Tages kam auch aus unserer Gruppe. Sarah Juhász war mit Heirom’s Pamina am Start und zeigte eine schöne Prüfung. Sie war sehr aufgeregt – es war ihre erste Leistungsprüfung – und so sorgten die flatternden Nerven für das eine oder andere Missgeschick. Als die beiden mit 86 Punkten in der LP 1 schließlich den Platz verließen – ein schwarzer und ein begossener Pudel – zeigten alle anwesenden Sportler, wie sehr sie mit dem kleinen Mädchen mitgefiebert hatten, denn alle applaudierten und viele fanden tröstende und aufbauende Worte für das Team.

Vielen Dank für eure Sportlichkeit!

Um der Sportsaison einen schönen und vor allem unbeschwerten Ausklang zu geben, veranstalteten wir am 07.10.2007 unsere erste Pudelrallye auf unserem Hundeplatz. In den Vorjahren hatten wir bei unseren Sommerfesten Spiele für Mensch und Hund organisiert, die auf große Resonanz stießen. Also beschlossen wir, zu einem solchen Ereignis auch einmal die Nachbargruppen einzuladen. 11 Teams, bestehend aus zwei Menschen und mindestens zwei Hunden trafen sich bei – es ist kaum zu glauben – schon wieder schönem Wetter und machten sich an die Lösung vielfältiger Aufgaben und Probleme. Es galt, einen Eierlauf mit Hund zu absolvieren, den geliebten und natürlich sehr führigen Vierbeiner durch ausgelegte Leckerchen abzurufen (natürlich blieben alle Leckerchen wo sie waren und kein einziger Hund nahm sich ihrer an….), Gegenstände aus dem Wasser zu fischen (was trotz lautstarkem Anfeuern nicht jedem Hund gelingen wollte), einen Dreibeinlauf zu absolvieren und den Hund zum Bellen zu bewegen (wenn sie nicht bellen sollen, tun sie es ständig, aber auf Befehl können es offenbar die wenigsten Hunde).

Es folgte eine Schnitzeljagd, bei der verschiedene Stationen gefunden und viele Fragen rund um den Hund beantwortet werden mussten. Eine Zwischenstation forderte Prognosefähigkeit von den Zweibeinern (welches Leckerli frisst mein Hund zuerst????), einen willigen und auffällig lieben Stoffvertreter der Spezies Hund sollte von den Teampartnern in einem Sack in ein Brustgeschirr gezwängt werden und die echten Vierbeiner durch ein Labyrinth gelotst werden. Abschließend suchten die Hunde ihr verloren gegangenes Herrchen oder Frauchen, die sich dann noch in einem wilden Holzpudelrennen ein Duell lieferten. Es wurden Tränen gelacht, Leihhunde drehten mit hundebegeisterten aber leider hundelosen Menschen ihre Runden (danke Romy!) und es wurde bei Suppe und Waffeln ein Päuschen von so viel Spaß und Lachen eingelegt. An diesem Tag war jeder Gewinner – hier sei nur erwähnt, dass die Teams “Salmi und Lakritz”, “Die Happy Hoppers”, “Goldie zum Quadrat” und die “Kieler Chaoten” alle Aufgaben besonders gut meisterten. (Der geneigte Leser kann mit solchen Teambezeichnungen nichts anfangen? Tut mir leid – aber vielleicht bieten wir ja noch mal so eine Rallye an, dann kommen Sie doch einfach vorbei und finden es heraus!).

Ich möchte an dieser Stelle das herzliche Gruppendankeschön an alle fleißigen Helfer richten, die gebacken, geholfen, verkauft und organisiert haben. Weiterhin tausend Dank an all die Menschen, die unseren Platz zu dem gemacht haben, was er ist und jede Woche viel, viel Arbeit für unseren Verein investieren. Ohne euch…. ihr wisst schon, was ich sagen möchte.

Ich komme noch mal zu den bunten Blättern zurück. Lange wird auch das nicht mehr dauern! Ich hoffe darauf, in diesem Jahr unsere Lockenköpfe ausgiebig im Schnee toben zu sehen und freue mich schon sehr auf die Jahreszeit, die jetzt vor der Tür steht.

Sicherlich ist auch bei Ihnen die Vorweihnachtszeit turbulent und sicherlich möchten Sie die Zeit mehr genießen, als es schließlich in den drei Adventswochen möglich sein wird. Die Schleswig-Flensburger wünschen Ihnen und euch daher eine ruhige, feierliche Vorweihnachtszeit. Wenn es zu hektisch wird, hilft das Vergraben der Nase im Fell des Hundes bei gleichzeitigem Bauchkraulen übrigens sehr gegen das Gefühl, doch irgendwie nicht alles geschafft zu haben. Und dann wünschen wir noch ein frohes Fest, wunderschöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Ach ja: Den Sportlern wünschen wir noch eine erfolgreiche und schöne Sportsaison 2008! Man sieht sich.

Frohe Weihnachten!

Die Nordlichter

Gruppe Schleswig-Flensburg