Pudelspiegel Dezember 2004

Liebe Pudelfreunde,

die Tage sind schon deutlich kürzer geworden, die frühen Abende laden verlockend zu heißem Tee und Kaffee in gemütlicher Runde ein und wir verbinden beides mit fröhlichen Trainingsstunden auf unserem Hundeplatz. In den vergangenen Wochen haben wir schon wieder die regenfeste Kleidung aus dem Schrank geholt und Extra-Handtücher zum Pudel-Abtrocknen ins Auto gelegt. Mittlerweile verfügen wir alle über rutschfestes und warmes Schuhwerk und bemühen uns, jeder Witterung ein Schnippchen zu schlagen. Im Anschluss an die Übungsstunden machen wir es uns dann noch so richtig gemütlich und genießen Ninas Kuchenspenden (danke, Nina!!!) bei einer Tasse heißem Kaffee und merken vor lauter „Schnacken“ gar nicht, dass es draußen schon richtig dunkel und ungemütlich wird.

Lassen wir die vergangenen Wochen doch noch einmal Revue passieren:

Am 29. August fand das VDP-Bundessieger-Agility-Turnier auf unserem Platz statt. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und Elke Benner richtete souverän die angetretenen Pudel und Fremdrassen. Unsere Helfer waren wie immer tatkräftig im Einsatz und ermöglichten so einen harmonischen und erfolgreichen Tag.

Am 26. September trafen wir viele bekannte Gesichter auf der diesjährigen Leistungsprüfung wieder. Hunde und Zweibeiner gaben ihr Bestes und wurden von Renate Schmiegelt zügig und gerecht gerichtet. Auch an diesem Tag arbeitete unser Helferteam auf dem Platz und in der Küche Hand in Hand und ermöglichte einen erfolgreichen und reibungslosen Ablauf. Vielen Dank an die Helfer – ohne euch wären die Veranstaltungen nicht möglich!

In diesem Jahr fand zum ersten Mal ein gemeinsames Laternelaufen vom Hundeplatz aus statt. Blinkhalsbänder für die Hunde und bunte Laternen für die singenden Kinder – eine fröhliche, bunte Schlange schlängelte sich durch die Fröruper Berge. Auf dem Rückweg war es dann schon stockdunkel. Wir stapften vorsichtig durch den Wald und achteten sehr darauf, niemanden in der Dunkelheit zu verlieren. Einen Riesenschrecken erlebten wir, als ein aufgescheuchtes Dammwild seinen Fluchtweg durch die Gruppe der Laternenläufer suchte und – kopflos flüchtend – Janek umrannte. Als sich der Schreck gelegt hatte und wir sahen, dass ihm nichts passiert war, konnten wir herzlich darüber lachen. Nun haben wir eine lustige Hundeplatz-Anekdote mehr, die wir uns sicher noch einige Male erzählen werden!

Nun freuen wir uns schon sehr auf unsere Weihnachtsfeier am 27.11.2004 im Gärtnerkrug Eggebek!

Allen Pudelfreunden und ihren Angehörigen wünschen wir ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und friedliches Neues Jahr!

Bis zum nächsten Mal seid ganz lieb gegrüßt

von den Nordlichtern

Gruppe Schleswig-Flensburg